Arbeitsrecht

Das Internet wirft auch für die Arbeitswelt zahlreiche Fragen auf.Darf ich am Arbeitsplatz surfen?Darf der Firmen-Admin Mitarbeiter-Mails lesen?Darf der Chef Facebook-Profile bei Bewerbungen berücksichtigen? Hier finden Sie die aktuellsten News und Urteile zum Arbeitsrecht.

Ein rumänischer Angestellter kommuniziert mit seiner Familie über den Arbeits-PC. Das Unternehmen, das jedes Wort seiner Mails und Chat-Nachrichten mitlesen kann, entlässt den Mann daraufhin. Zu Unrecht, wie jetzt der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte entschieden hat. Denn mit seinen umfassenden Kontrollmaßnahmen ist der Arbeitgeber weit über das Ziel hinausgeschossen. ... Weiterlesen ...

Jeder Beschäftigte, der seine Arbeit tagtäglich an einem PC erbringt, kennt das Problem: Es dauert eine gefühlte Ewigkeit, bis der Rechner hochgefahren ist und man alle nötigen Programme geöffnet und Passwörter eingegeben hat. Diese Zeit erkennen viele Chefs nicht als Arbeitszeit an – schließlich hat man währenddessen zumeist nichts anderes gemacht als zu warten. Doch stimmt das wirklich oder ist diese „Rüstzeit“ vielmehr als Arbeitszeit anzusehen? ... Weiterlesen ...

Viele Unternehmen nutzen regelmäßig Gruppenkalender. Das erleichtert den Gruppenmitgliedern die Planung nämlich erheblich. So kann jedes Teammitglied die Termine der Kollegen bzw. gemeinsame Termine leicht einsehen und anstehende Ereignisse besser planen oder etwa beim Ausfall eines Kollegen schnell eine Vertretung organisieren. Allerdings können Beschäftigte mittels Gruppenkalender auch leichter vom Arbeitgeber kontrolliert werden: Wer arbeitet wann und wie viel? Kann ein Angestellter daher die Nutzung eines Gruppenkalenders verweigern? ... Weiterlesen ...

In der heutigen Zeit gehört ein Facebook-Auftritt eines Unternehmens schon fast zum guten Ton. Ziel einer solchen Seite ist es meist, sich mit Kunden und anderen Besuchern der Seite auszutauschen. Allerdings kann es mit den Inhalten der Seite auch zu größeren Problemen kommen, beispielsweise wegen der Veröffentlichung von Fotos oder Kundenbeiträgen, sogenannten Postings. ... Weiterlesen ...

Arbeitgeber wollen verständlicherweise wissen, was ihre Beschäftigten während der Arbeitszeit so alles treiben. Was liegt da näher, als einen so genannten Keylogger auf den Dienstrechnern zu installieren? Damit wird nämlich genau protokolliert, was die Angestellten über die Tastatur eingeben. Doch ist das rechtlich wirklich erlaubt? ... Weiterlesen ...

In vielen Unternehmen gehört es inzwischen zum Alltag, dass Krankmeldungen schnell und unkompliziert per E-Mail, SMS oder WhatsApp erklärt werden. Anders als beispielsweise Kündigungen oder Auflösungsverträge, die stets schriftlich erfolgen müssen, sind sonstige Erklärungen oft formlos möglich. Auch Abmahnungen können prinzipiell formfrei ausgesprochen werden – haben rechtlich jedoch nicht immer Bestand. ... Weiterlesen ...

Die angebliche Anonymität im Netz verleitet viele Internet-User dazu, auf sozialen Netzwerken über z. B. den nervigen Nachbarn oder den ungerechten Chef abzulästern. Dabei ist es mittlerweile gar nicht mehr so schwer, herauszufinden, wer welchen Kommentar hinterlassen hat. Wer also über einen Vorgesetzten mal „so richtig vom Leder gezogen“ hat, muss unter Umständen mit einer Kündigung rechnen. Doch gilt das auch bei einer Beleidigung mittels Emoji-Nutzung? ... Weiterlesen ...

Ob im Meeting, am Telefon oder beim Plausch in der Kaffeküche – gute Kommunikation ist wichtig für ein Unternehmen und seine Mitarbeiter. Trotzdem untersagte ein Unternehmen einer Führungskraft, mit seinen Mitarbeitern zu kommunizieren. Das Arbeitsgericht (ArbG) Hamburg musste nun über die Wirksamkeit des Kontaktverbots entscheiden. ... Weiterlesen ...

Viele Arbeitgeber sehen Handys am Arbeitsplatz gar nicht gern. Schließlich kann man damit heutzutage auch Fotos machen – und so Geschäftsgeheimnisse oder Firmeninformationen weitergeben. Das wiederum kann die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens beeinträchtigen, sofern z. B. die Konkurrenz an die Informationen kommt. Aber darf ein Arbeitgeber fristlos kündigen, wenn er einen Beschäftigten trotz Handyverbots erwischt, wie er im Betrieb Bilder mit seinem Handy macht? ... Weiterlesen ...

Für frischgebackene Mütter und auch Väter ist es inzwischen fast selbstverständlich, für zwei Jahre in Elternzeit zu gehen. Die kann genommen werden, ohne dass der Arbeitgeber zustimmen muss. Eine Kündigung haben Arbeitnehmer regelmäßig nicht zu befürchten, denn es gilt ein besonderer Kündigungsschutz während und teilweise auch schon vor der Elternzeit. ... Weiterlesen ...

Immer mehr Unternehmen führen flexible Arbeitszeitmodelle ein. Schließlich steht dann das benötigte Personal bei unerwarteten Arbeitsaufträgen schneller zur Verfügung. Aber auch Beschäftigte profitieren davon – sie können Privates und Berufliches besser unter einen Hut bringen. Sammeln sich dabei jedoch Minusstunden an, verrechnet sie der Chef häufig mit Lohn oder Urlaub. Zu Recht? ... Weiterlesen ...

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

Im Themenfeld Arbeitsrecht hat sich in den letzten Jahren auch durch das Internet einiges geändert. Neue Fragen wurden aufgeworfen, die es ohne die Internet-Technologie nicht gab. Das Arbeitsrecht befasst sich mit den Rechten von Arbeitgebern und Arbeitnehmern gleichermaßen.

Typische Fragestellungen im Arbeitsrecht (Quelle: www.perwiss.de) in Bezug auf die neuen Medien sind bspw.: Wie das Internet am Arbeitsplatz genutzt werden darf oder in welcher Form eine Kündigung im Internetzeitalter zu erfolgen hat. Vor allem die Fragen, wer dafür haftet, wenn ein Arbeitnehmer auf dem Dienst-Computer illegale Software installiert hat oder im Internet nicht im Sinne des Unternehmes aktiv ist, sind für alle Beteiligten eines Arbeitsverhältnisses von Bedeutung.

Informieren und Vorbeugen (durch Transparenz und klare Regeln) sind bei den rechtlichen Fragestellungen rund um das Arbeitsrecht und Arbeitsverhältnisse in Unternehmen oberstes Gebot.

Lesen Sie im Spezial Personalwesen alle wichtigen Informationen über ein qualifiziertes Arbeitszeugnis, die Personalbeschaffung per Headhunter sowie die Problematiken in Mitarbeitergesprächen und Hinweise zu Zielvereinbarungen mit den Mitarbeitern.

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

video tutorials teaser

eRecht24-Videos: IT-Recht verständlich

IT-Recht, endlich verständlich: Jetzt können auch Sie Ihre Website einfach und schnell abmahnsicher gestalten, wenn Sie richtig vorgehen!

Mehr Informationen

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support