WhatsApp: Löschen von peinlichen Nachrichten möglich

(2 Bewertungen, 5.00 von 5)

WhatsApp hat bereits vor zwei Wochen ein neues Update angekündigt. Nun teilte der Messenger-Dienst mit, dass mithilfe einer weiteren, neuen Funktion das Löschen bzw. Zurückholen von gesendeten Nachrichten möglich sein soll.

Gesendete Nachrichten können zurückgeholt werden

Zuletzt verkündete WhatsApp, dass Nutzer schon bald ihren Standort live mit anderen Kontakten teilen können. Der beliebte Messenger-Dienst legt jetzt noch einen drauf und machte vor kurzem öffentlich, dass auch das Löschen von bereits gesendeten Nachrichten möglich sei.

Viele Nutzer träumen schon lange von solch einer Funktion: die einen, um peinliche Nachrichten zu löschen, die anderen um beispielsweise Tippfehler oder andere Missgeschicke – so wie das Senden einer Nachricht im falschen Chat – rückgängig zu machen. WhatsApp hat dafür nun die Lösung, allerdings mit einem kleinen Haken.

Nutzer haben nur sieben Minuten Zeit

WhatsApp-Nutzer können mit nur wenigen Klicks die gesendete Nachricht zurückholen – allerdings muss dies innerhalb von sieben Minuten passieren. Besonders lange ist das nicht und dürfte den einen oder anderen nicht vor dem aufkommenden Schamgefühl schützen, wenn er am nächsten Morgen aufwacht und seine peinliche Nachricht an seine oder ihren Ex sieht. WhatsApp möchte mithilfe der neuen Funktion „Für alle löschen“ Korrekturen in Nachrichten für Nutzer ermöglichen, nicht aber die gezielte, nachträgliche Manipulation von ganzen Chat-Verläufen.

Um die gewünschte Nachricht zu löschen, muss diese angetippt werden, bis ein kleines Menü angezeigt wird. Dort erscheint der Button „Löschen“ mit einem Mülleimer-Symbol. Dort gibt es dann die Funktion „Für alle Löschen“.

Fazit

Wichtig zu wissen: Die neue Löschfunktion ist nur für die neueste WhatsApp-Version für iOS und Android verfügbar. Alle Chat-Teilnehmer müssen das neueste Update haben, sonst wird das neue Feature nicht unterstützt.

Praxis-Tipp
Für mehr Informationen nehmen Sie einfach an unserem kostenlosen Webinar "Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten" teil:

Kommentare  
Andreas Steinel
0 # Andreas Steinel 11.11.2017, 19:37 Uhr
Eurer news Beitrag vom 10.11.2017 ist schon lange nicht mehr zeitgemäß. Das Löschen innerhalb 7 min nach dem versenden der Nachricht ist schon seit über 2 Wochen möglich.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
Bernd
0 # Bernd 12.11.2017, 16:27 Uhr
Na, Ihr seid ja aktuell...kaum zu fassen...liest man bei Ihnen keine einschlägige Presse?
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Operation Onymous: 414 illegale Webseiten des Tor-Netzwerks wurden weltweit durch Behörden abgeschaltet In einer globalen Aktion Namens "Operation Onymous" wurden hunderte Webseiten mit illegalen Angeboten gesperrt. Allesamt sollten eigentlich durch das Tor-Proj...
Weiterlesen...
Geschäftliche E-Mails: Datenschutz und E-Mail-Archivierung vereinbaren Mit der gesetzlich vorgeschriebenen Archivierung geschäftlicher E-Mails können datenschutzrechtliche Probleme einhergehen, wenn mitarchivierte Privatmails der...
Weiterlesen...
Unerlaubte Telefonwerbung: 140.000 Euro Strafe für Energieversorger Wer Agenturen und Call-Center mit Kundenakquise beauftragt, ist selbst für die rechtmäßige Durchführung verantwortlich. Die Bundesnetzagentur hat nun gegen den ...
Weiterlesen...
Smartphones: Ist das Benutzen von Navigations Apps während der Autofahrt erlaubt? Mit dem Aufkommen von Smartphones ist es Autofahrern möglich geworden, statt eines klassischen Navigationsgeräts ihr Handy als Navigationsersatz zu nutzen. Ein ...
Weiterlesen...
Unaufgeforderter Werbeanruf bei Gewerbetreibenden kann rechtswidrig sein Der Bundesgerichtshof (BGH, Az.: I ZR 88/05, Urteil vom 20.09.07) hatte über die Frage zu entscheiden, ob ein Telefonanruf zu Werbezwecken bei Gewerbetreib...
Anzeige Datenschutz-Kit
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details